Alternative zur Siebdruckplatte ?

tops4

ww-pappel
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
1
Hallo zusammen,

bei der Projektierung von Paletten zum Transport von Dämmstoffzuschnitten (Rockwool) wurde bisher als Grundplatte eine "Siebdruckplatte 2m x 1,5m, beids.
phenolharzbeschichtet, mind. eine Seite rutschfest, Verleimung AW100 nach DIN
68705. koch- und wetterfest 19mm dick" eingesetzt.
Direkt auf die Grundplatte wurden Stahlkufen aufgeschraubt.
Die Paletten werden im Dämmstoffwerk mit Zuschnitten befüllt, in einem Durchgangslager kurz zwischengelagert und dann per LKW zu unserem Werk zur Weiterverarbeitung gebracht . Die Leerpaletten werden gesammelt und wieder zum Dämmstoffwerk transportiert. Im Umlauf befinden sich rund 500 Paletten und die Umschlagshäufigkeit pro Palette liegt bei ca. 2x pro Woche.

Insgesamt findet dies in recht "rauer" Umgebung satt und die Staplerfahrer sind
auch nicht gerade zimperlich was den Umgang mit den Paletten angeht.

Ich habe nun die Aufagbe den Palettenbestand zu erweitern und ausserdem leichte konstruktive Änderungen an der Palette vorzunehmen.
Mir ist aufgefallen, dass keine einzige Palette im Kreislauf mit Wasser in Berührung kommt oder der Aussenwitterung ausgesetzt wird.
Die Konstruktionsänderung sieht einen leichten Kantenschutz aus Stahlblech vor.

Jetzt meine Frage:

Welches erheblich preisgünstigere alternative Plattenmaterial kann ich statt der
Siebdruckplatten einsetzen ??


Vielen Dank für Eure Vorschläge.

tops4
 

Werkzeugprofi

ww-robinie
Mitglied seit
15 Juli 2007
Beiträge
1.889
Hallo Rühl!

Ich kenne die von dir empfohlenen Platten nicht. Wie sind diese von den Eigenschaften her im Vergleich zu Siebdruckplatten?

lg

David
 

Rühl

ww-robinie
Mitglied seit
28 September 2004
Beiträge
2.153
Ort
Hildesheim- Bockenem
Die verleimung ist WBP, also theoretisch besser als BFU100.

Die Oberfläche ist halt unbehandeltes Nadelholz Schälfurnier.


Gruß Ulf
 
Oben Unten