alter schrank - wie behandeln

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von naseweis, 23. März 2008.

  1. naseweis

    naseweis ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    österreich
    hallo zusammen!

    ich habe einen alten holzschrank. fotos im anhang...
    noch steht er im keller, aber das soll sich so bald wie möglich ändern. ich weiß nicht genau, wie er vorbehandelt wurde. die vorbesitzerin ist nicht mehr eruierbar, aber er sieht aus, als wenn er nicht lackiert ist.

    ich würde den schrank gern restaurieren, so dass er dunkler wird - dunkelbraun, ähnlich wengefarben, denn so würde er sehr gut in mein wohnzimmer passen.

    was kann ich dafür tun? schleifen? ölen? wachsen? beizen? ich hab keinerlei erfahrung ich möchte gern die holzstruktur erhalten, also nicht einfach irgendwie übermalen.

    kann mir jemand an hand der bilder sagen, wie ich die beschädigungen (helle flecken auf dem holz) beheben kann, so das der schrank wieder zum schmuckstück wird?

    vielen dank und liebe grüße
    naseweis
     

    Anhänge:

  2. edelres

    edelres ww-robinie

    Renuwell

    Hallo naseweis,

    Klick mal auf folgenden Link Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar., oder/und gebe in der Suchfunktion Renuwell ein, da wurden aehnliche Faelle behandelt.

    Die weisslichen Flecken an der Unterseite, koennen evtl mit Wasserringentferner behandelt werden.

    mfg

    Ottmar
     
  3. naseweis

    naseweis ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    österreich
    hallo

    danke für den link. aber mein schrank ist wohl nicht so ein erlesenes stück. über das alter weiß ich leider auch nichts :emoji_frowning2:

    ich hab mir die seite von renuwell angesehen. da gibt es ja auch verschiedene möglichkeiten. öl und wachs. je nachdem, wie der schrank zu seiner entstehungszeit wohl auch behandelt worden ist - und ich hab null erfahrung und weiß das leider nicht.

    ich weiß nur: er ist nicht lackiert.

    und nun? ölen, oder wachsen???? :confused:
    und was mach ich mit den hellen flecken? ich denke, da ist wohl die "farbe" ganz einfach weg (die patina?). wenn ich da nachwachse/öle, bleiben dann die flecken auch? oder wird es dort nur nicht so dunkel? und muss ich nicht erst auch ab- oder anschleifen, oder nur mit stahlwolle 00 abreiben?

    fragen über fragen, ich weiß.... aber ich bin eine jungfrau in sachen möbelrestauration und ich will nichts falsch machen. auch wenn der schrank vielleicht nicht sehr wertvoll ist.

    lg
    naseweis
     
  4. naseweis

    naseweis ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    österreich
    hallo zusammen!

    ich wollte noch mal nachfragen, ob vielleicht jemand ungefähr schätzen kann wie alt der schrank ist? es ist ein vollholzschrank, so weit ich das beurteilen kann und nichts funiertes.

    ich dachte, er ist vielleicht 60 oder 70 jahre alt?? mach ich den "kaputt", wenn ich ihn dunkler haben möchte (event. mit wachs)? oder ist das nicht so tragisch? nicht, das ich da mehr zerstöre, als aufpäppel....

    vielen dank für eure bemühungen
    naseweis
     
  5. Grenen

    Grenen ww-ulme

    Beiträge:
    171
    Ort:
    Holland
    Der Schrank ist aus 1850/1860
    (Schrank kommt aus der ehemaligen Donaumonarchie)

    Am schönsten bekommst du den Schrank wenn er abgelaugt wird,dabei werden alte Wachs- oder Farbbestände entfernt
    Der Schrank kann dann in jeder gewünschten farbton gewachst werden.

    Du machst bei dieses Möbel nichts kaputt wenn er dunkel gewachst wird,folge einfach deinen eigenen Geschmack/Stil
     
  6. naseweis

    naseweis ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    österreich
    Der Schrank ist aus 1850/1860
    (Schrank kommt aus der ehemaligen Donaumonarchie)



    :eek: so alt? bist du sicher? das hätt ich jetzt wirklich nicht geglaubt

    Am schönsten bekommst du den Schrank wenn er abgelaugt wird,dabei werden alte Wachs- oder Farbbestände entfernt
    Der Schrank kann dann in jeder gewünschten farbton gewachst werden.


    danke für die antwort. dann kann ich mich nach geeigneten materialien umsehen!


    Du machst bei dieses Möbel nichts kaputt wenn er dunkel gewachst wird,folge einfach deinen eigenen Geschmack/Stil

    dein wort in gottes ohr!! wenn der so alt ist, dann hab ich schon respekt davor.

    lieben dank für den tipp!
    naseweis
     
  7. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    Hi! Hab den Beitrag gerade zufällig gefunden.
    Wenn der Schrank vollkommen Weichholz wäre und dann lasiert oder farblich lackiert, dann wäre die Zeitangabe sicherlich richtig. Meiner meinung nach dürfte es sich aber um einen Schrank in der Zeit kurz vor oder nach dem 2. WK handeln. Die Rahmenfriese scheinen mir nicht nach irgend einem Weichholz. Auch Wachs gleube ich nicht das drauf ist. Eher irgend so eine undefinierbares Lackgemisch aus dieser Zeit. Mit ablaugen bin ich mir nicht sicher ob man da nicht mehr ruiniert als gut macht.

    gerhard
     
  8. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    hallo

    danke für deine antwort. ich hab mir jetzt 2 dinge besorgt.

    1. renuwell - ist bestellt, und müsste bald da sein
    2. eine schleifmaschine

    ich werde an einer verdeckten stelle mal versuchen mit renuwell zu behandeln und sehen, was dabie "rauskommt"

    so wie der kasten aussieht, hat er überhaupt keinen lack drauf. ist ziemlich "nackt" - sozusagen.....

    wenn es mit renuwell nicht klappt, mach ich mich ans abschleifen. anschließend möchte ich ein dunkles antikwachs auftragen.

    vielleicht steht auf der rückseite des kastens eine jahreszahl?? mal sehen, was zum vorschein kommt, sobald ich angefangen habe zu restaurieren. der schrank ist übrigens nicht funiert, sonder ein vollholzschrank. da ich mich mit holz nicht auskenne, weiß ich allerdings nicht, was verwendet wurde. leider.

    liebe grüße
     
  9. naseweis

    naseweis ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    österreich
    noch mal ein herzliches hallo an alle profis!

    ich hab jetzt mal versucht mit renuwell die ablage einzulassen. leider hat das überhaupt nichts gebracht. die flecken sind immer noch so deutlich wie vorher sichtbar.

    da werd ich jetzt wohl schleifen müssen?!

    ich hab eine schleifmaschine ausgeliehen, nur trau ich mich nun nicht, diese zu verwenden, weil ich nicht weiß, ob ich denn auch das richtige schleifpapier habe.

    hängt die stärke der schleifpapiers von der nachbehandlung ab?! ich möchte den schrank in einem dunklen nussbaumbraun herrichten. am liebsten wäre mir ein wachs. das klingt für mich sympathischer als beize - fragt sich nur, ob es dann tatsächlich auch sympathischer ist.

    aber gut, erst mal die felcken und den rest abschleifen..... nur: wie?

    vielen lieben dank für eure antworten an eine völlig unerfahrene "bastlerin". ich bin dankbar für alle tipps und tricks.
     
  10. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.469
    Ort:
    Dortmund
    Was hast du denn für eine Schleifmaschine und welche Körnung hat das Schleifpapier?
     
  11. naseweis

    naseweis ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    österreich
    die schleifmaschine ist von mannesmann und ist viereckig..... grins.... merkt man vielleicht, dass ich keine ahnung habe :emoji_wink:

    ich hab zwei verschiedene körnung, eine sehr grobe 80 und eine feinere 240. ich denke das grobe ist zu arg für das holz, oder?!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden