Alkydharzlack mit Naturharzlack überlackieren?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Joka1977, 22. Juni 2009.

  1. Joka1977

    Joka1977 ww-eiche

    Beiträge:
    346
    Ort:
    Berlin
    Hallo ...ich will eine ca 30 Jahre alte intakte Alkydharzfläche glätten und die Oberfläche erneuern ...kann man auf Alkydharz auch Naturharzlacke streichen?
    Ich bin verunsichert.
     
  2. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Lichtenfels
    Naturharzlack auf Alkydharz

    Es gibt Naturharzlacke auf Wasserbasis (z.B. Auro) oder auf Lösemittelbasis (z.B. Natural). Beide perlen ab wenn die Alkydharzoberfläche nicht griffig ist. Wenn die Oberfläche durch anschleifen aufgeraut wurde, dann kann man die Lacke dünn auftragen.

    Bei einem Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. mit Lösemittel (z.b. Natural) ist darauf zu achten, dass die Alkydharzoberfläche tatsächlich durchgehend intakt ist. Sonst könnte es zur unterschiedlichen Anfeuerung des Holzes kommen.

    Bitte beschreibe noch mal genauer was Du vorhast. Welches Objekt, welches Holz, welche Beanspruchung.

    Grundsätzlich wäre eine komplette Entfernung die sicherste Lösung.

    Grüße aus Frangn

    Frank von Natural-Farben.de
     
  3. Joka1977

    Joka1977 ww-eiche

    Beiträge:
    346
    Ort:
    Berlin
    Auf den Türen und Schubkästenfronten einer Kommode soll die Oberfläche erneuert werden ...sie wurde von einer Oma mit einem dicken Pinsel zu DDR-Zeiten lackiert.
    Die vorhandene Oberfläche ist weiß, deckend und intakt, aber man sieht extreme Pinselspuren.
    Komplett runternehmen würde viel Arbeit bedeuten, ist eine Grunderzeitkommode und das Furnier darunter ist Schrott ...sieht so aus, als wenn mit 30er Leinen vorgeschliffen wurde.
    Die schöne Front soll also nur geglättet werden und neu geweißt werden ...möglichst ohne Alkydharzlack.
     
  4. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Lichtenfels
    Also brauchst Du einen deckenden Weißlack

    Hier würde ich bei Auro nachfragen:

    Decklack 260-90 = seidenmatt
    oder
    Decklack 250-90 = glänzend

    Grüße aus Frangn

    Frank von Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     

    Anhänge:

  5. Lackierer

    Lackierer ww-eiche

    Beiträge:
    379
    Ort:
    Österreich
    @Joka1977: Es wird alles sehr kompliziert, wenn man einen Ölanstrich auf einen Alkyd aufbringen will.

    Was sind die Hintergründe wieso du nicht mit einem Alkyd überlackieren möchtest?
     
  6. Joka1977

    Joka1977 ww-eiche

    Beiträge:
    346
    Ort:
    Berlin
    hmmm persönliche Antipathie ...ich mag Kunstharzlackoberflächen einfach nicht. Keine Ahnung warum.

    Aber wenn es sonst zu große Probleme machen würde, werd ich wohl doch Alkydharzlack nehmen.

    Danke für die Hilfe!!!
     
  7. Joka1977

    Joka1977 ww-eiche

    Beiträge:
    346
    Ort:
    Berlin
    Noch eine Frage ...was sollte ich zum entfernen des kompletten Anrichs nehmen?

    Alkalische Abbeizer (Laugen)?
    Irgendwie graut es mir aber davor ...da die Tür mit Schnitzmustern gefüllt ist und ich befürchte, daß man den lack dort nur schwer rausbekommt.
    Weiß jemand eventuell ein Hilfsmittel (hab da an Stahlwolle gedacht)
     
  8. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Lichtenfels
    Lack entfernen...

    So wie Du das hier beschreibst würde ich auch davon Abstand nehmen. Jeder Versuch der Lackenternung könnte das schwache Furnier auch gleich mitnehmen. Wenn Du eh wieder ein "weiß" haben wolltest, dann eben glätten und drüber lackieren.

    Grüße

    Frank
     
  9. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.794
    Ort:
    Dortmund
    Evtl. noch Anlauger nehmen, welcher nur die Oberfläche etwas tragfähiger macht.

    Übrigens: Ich hab auch schon mehrfach Naturharzlacke auf Alkydharzlack gestrichen, ohne Probleme. Bei Naturharzlacken musst du schauen, manche sind recht weich oder lassen sich schlecht verarbeiten (Pinselstreifen). Bei weiß hast du zudem das Thema Vergilbung.
     
  10. Joka1977

    Joka1977 ww-eiche

    Beiträge:
    346
    Ort:
    Berlin
    danke für die Hilfe!!!

    @Winfried ...ich schwanke gerade zu Alkydharzlack ...obwohl mir die Oberflächen irgendwie zu steril und hart wirken. ...du hast nicht zufällig schon einmal CANTO-Weißlack Nr. 625 von Livos probiert? ...mich würde mal interessieren, ob ich damit einen Versuch wagen kann.

    Volldeklaration Titandioxid, Sojaöl-Standöl-Naturharzester, Kreide, Aluminiumsilikat, Talkum, Rizinen-Standöl, Kieselsäure, Isoaliphate, bleifreie Trockenstoffe

    @frankundfrei ...ich find den Lack, den du erwähnst nur als farblose Variante ...gibt es den auch in weiß?
     
  11. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Lichtenfels
    Lack in Weiß

    Hallo Joka1977,

    einen Lack mit Einfärbung gibt es von Natural nicht. Wenn, dann wäre er aber auch auf Ölbasis mit Lösemittel, was auf einem Altanstrich von Alkydharz nicht so optimal ist.

    Ich habe auf den Lack von Auro (250-90 glänzend und 260-90 seidenmatt)verwiesen. Mit diesem Lack habe ich schon mehrfach gute Erfahrungen in Verbindung mit solchen Altanstrichen gemacht.

    Wenn Du diesen vor Ort nicht bekommen solltest, dann schicke mir eine PN.

    Grüße aus Frangn

    Frank von Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  12. lackpapst

    lackpapst ww-ahorn

    Beiträge:
    115
    Ort:
    Kirchheim
    wie wäre es denn z.B. mit einem wässrigen Acryllack, gibt es als 1- und 2K Material ...problemlos zu verarbeiten und auch kein Alkydharz ...

    Alternativ könnte ich noch einen Farblack auf Schellackbasis empfehlen
    Proterra Resit Wachsharz

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    hier in diesem Link als farblose Version ... gibt es aber auch farbig.

    Gruß
     
  13. Joka1977

    Joka1977 ww-eiche

    Beiträge:
    346
    Ort:
    Berlin
    Hmmm ...ich hab ein bischen die Gedanken spielen lassen ...da Teile der Komode mit Ahorn natur ausgetauscht werden und geölt werden. sollte der Rest (der weiße ursprüngliche Teil) der Komode einen passenden Kontrast zu den neuen Teilen setzen.
    Gibt es einen Lack, weiß deckend matt bis maximal seidenmatt, der nicht sehr schlagfest und abriebfest ist?

    der Lack von Auro sagt mir zu, aber ich befürchte, das er in seidenmatt zu stark glänzt.

    @Lackpapst Proterra Resit Wachsharz ist anscheionend farblos
     
  14. lackpapst

    lackpapst ww-ahorn

    Beiträge:
    115
    Ort:
    Kirchheim
    Proterra Resit Wachsharz farbig

    Hallo, ich hatte doch dazu geschrieben, dass die Technik-Info das Produkt in farblos zeigt, aber dass es das Produkt auch in farbig gibt

    Gruß
     
  15. Joka1977

    Joka1977 ww-eiche

    Beiträge:
    346
    Ort:
    Berlin
    @Lackpapst

    Proterra Resit Wachsharz ...matt ..sehr gut ...und in weiß decken gibts den auch? ...hätte ich denn einen Chance mit dem Lack auf Alkydharz?

    [​IMG] ...das ist übrigens das gut Stück ...Seitenteile und obere Platte sind Schrott, dafür ist der Rest noch nett
     
  16. Joka1977

    Joka1977 ww-eiche

    Beiträge:
    346
    Ort:
    Berlin
    So ...ich hatte Langeweile und habe jetzt doch den ganzen Lack runtergeholt ...interessanterweise ist das halb verrottete Möbel doch garnicht so billig gewesen ...Zierleisten, und Türfüllungen, sowie die Schubkastenfront sind Nußbaum oder irgendein Ersatz massiv ...die restlichen furnierten Oberflächen sind jedoch nicht mehr zu retten.

    Ich überlege, ob ich die massiven Teile öle und die furnierten Flächen weiß lackiere ..als Kontrast.

    Nun frag ich mich jedoch, wie ich das am saubersten anstelle ...ich dachte daran:

    1. die Zierleisten mit Tesaband abzukleben, den Rest lackieren und den Lack gut aushärten lassen
    2. die lackierten Flächen mit Tesaband abkleben und die Massivholzteile ölen

    Oder gibt es bessere Methoden, ohne den Schrank zerlegen zu müssen?
     
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Alkydharzlack Naturharzlack überlackieren
  1. maranooka
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    103
  2. checkalot
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    5.358
  3. checkalot
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    7.657
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden