Abschlussprüfung nicht bestanden im Beruf Tierwirt

Puschel84

ww-pappel
Mitglied seit
18 Juli 2008
Beiträge
1
Alter
31
Hallo!

Ich hab da mal eine frage. Ich habe meine Abschlussprüfung im Beruf Tierwirt nicht bestanden. Schriftlich hab ich mit gemacht, aber praktisch nicht. Ich hatte viel ärger mit meinen Ausbildungsbetrieb und deswegen habe ich mir einen anderen ausbildungsbetrieb gesucht der mich für das halbe jahr nehmen würde. Jetzt meint mein alter chef das ich meinen ausbildungsvertrag erfüllen muss und bis ende August noch dort arbeiten muss. es ist doch aber so das, wenn ich die Prüfung nicht bestanden habe dann muss ich doch selber einen antrag auf verlängerung stellen und dann kann ich doch auch aussuchen bei wem ich das halbe jahr länger machen möchte oder???? Hätte ich dann kündigen müssen oder wie läuft das denn ab? Mein Chef meinte ich müsste einen Aufhebungsvertrag unterschreiben. Weiß nciht was ich machen soll!!!!


Bitte helft mir!!!!:confused:
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.479
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

soweit mir bekannt endet das Ausbildungsverhältnis bei Nichtbestehen und verlängert sich auf Antrag des Auszubildenden um max ein Jahr.
Um das wirklich rechtlich abzusichern solltest du einen Blick in deinen Ausbildungsvertrag werfen. bzw dich vom Ausbildungsberater der HWK oder IHK (keine Ahnung wer bei dir Zuständig ist) beraten lassen . Die sind genau für solche Probleme da und können dir auch weitere Tips geben.
Viel Erfolg bei der Prüfung
 
Oben Unten