Abricht-Dikcte: Felder oder Knapp

JohannesA

ww-fichte
Registriert
24. März 2007
Beiträge
20
Ort
Desselbrunn
Hallo!!!

Ich bin seit kurzem eifrig auf der Suche nach einer Abricht-Dicktenkombi für den Heimwerkergebrauch.
Ideal wäre eine 41cm Hobelbreite, falls es nicht anders gebe ich mich auch mit einer 31cm zufrieden.

Nun meine Frage: Welche Hersteller würdet ihr empfehlen. Die bekannte Marke Felder (AD 531 oder AD 741), oder die Fa. Knapp(AD 410 oder AD 310). Habt ihr Erfahrungen mit den beiden Herstellern oder wißt ihr die Vorteile oder Nachteile?

Besten Dank im voraus, ich hoffe ihr könnt mir die Kaufentscheidung erleichtern
Schönen Tag noch
MfG Johannes
 

flo20xe

ww-robinie
Registriert
8. Dezember 2006
Beiträge
1.550
Alter
42
Ort
Oberbayern
Hallo Johannes,

ich habe eine Felder AD951, allerdings nicht zu Hobbyzwecken sondern zur täglichen Verwendung in meiner Schreinerei.
Bin sehr zufrieden mit der Maschine, allerdings ist die schon ein ganzes Stück massiver gebaut als die 7er Serie von Felder.
Von Prinzip dürfte aber die 7er Serie ähnlich sein, also dual klappbare Abrichttische, 4- oder 6-Messerwelle (wahlweise auch Tersa möglich, ist aber finde ich absolut nicht notwendig da das Felderschnellwechselsystem echt gut und schnell funktioniert).
Die AD951 hat auch einen stufenlos regelbaren Vorschub, das war für mich einer der ausschlaggebenden Kaufgründe. Weiß jetzt nicht genau ob die kleineren Maschinen das auch haben aber ich glaub die haben 6 und 12 m/min. Vorschubgeschwindigkeit.
Wechsel von Abrichten auf Dicktenhobeln geht in unter 1 Minute.
Ich denke für Hobbyzwecke kannst du bei Felder relativ gefahrlos zuschlagen, zumal die Maschinen von Knapp eine Ecke teurer sind.

Gruß
Flo
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
6.612
Ort
heidelberg
Hi

Für den Heimwerkerbereich würd ich folgende Maschinen empfehlen :

31 cm :

Kity 638 und Elektra Beckum HC 310


41 cm :

Kity 639 und Elektra Beckum HC 410

Muß man sich bißchen umkucken,ich hab für mich zuhause auf Ebay eine HC 310 mit Absaugung für 825 € abgegriffen.

Fürs Geschäft haben wir eine gebrauchte SCM 2252 gekauft,hat uns gerade mal 2500 € + Mwst gekostet:emoji_grin:
War eine Auflösung einer Schreinerei und der Altmeister wußte nicht,daß die so um die 5000 € oder mehr bringt.

Vorher haben wir 4 Jahre mit einer Kity 638 gearbeitet,mit der konnten wir auch alle anfallenden Arbeiten zur Zufriedenheit ausführen.

Eine gut erhaltene SCM Maschine würde ich einer Felder jederzeit vorziehen,auch die KFS 37 von Felder (Kreissäge/Fräse Kombi ) die wir mal gekauft haben wurde in erster Linie gekauft,weil sie bei geringem Platzbedarf eine schrägstellbare Spindel und einen 250 cm Schiebeschlitten mitgebracht hat.

Wäre damals mehr Platz gewesen hätte ich eine SCM Formatkreissäge gekauft:emoji_slight_smile:
Die ist imo innen drin auch um einiges robuster aufgebaut wie die K 7 Serie von Felder.

Gruß
 

Werkzeugprofi

ww-robinie
Registriert
15. Juli 2007
Beiträge
2.274
Ort
Austria
SCM sind zwar massiver, aber Felder ist bei selben Preis im Detail um vieles Besser. Vor allem im Heimwerkerbereich spricht dies für Felder. Felder vs. Knapp: Meiner Meinung nach ist Knapp teurer, dafür nicht so gut ausgeführt :emoji_wink:.

Ich würde in diesem Fall auf Felder setzen!

David
 
Oben Unten