Überschuss an Walnüssen - Oberflächenbehandlung?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von arnekuehl, 14. März 2014.

  1. arnekuehl

    arnekuehl ww-ahorn

    Beiträge:
    105
    Ort:
    Selm
    Hallo Zusammen, ich habe einen recht großen und alten Walnussbaum im Garten, der hat im letzten Jahr unmengen an Walnüssen abgeschmissen... Nachdem uns jetzt schon die Walnüsse "zu den Ohren wieder rauskommen" und auch Freunde und Verwandte versorgt sind, habe ich mich gefragt ob ich aus meinen Restbeständen von ca. 20 kg irgendeine Oberflächenbehandlung hinbekommen kann.. Ich weiß, dass Walnussschalen wohl zum Färben von Stoffen taugen.
     
  2. welaloba

    welaloba ww-robinie

    Beiträge:
    2.061
    Ort:
    Hofheim
    Hallo Arne, aus den harten Nuss-Schalen mache ich immer irgendwelche Collagen. Zum Färben kaufe ich bei Kremer die Entsprechung: Nussbaumkörnerbeize, auch Saftbraun genannt. Kommt als Pulver und wird in heißem Wasser gelöst.
    Sorry, wahrscheinlich bin ich schon am Thema vorbei.
    Gruß Werner

    PS: Habe dann mal noch ins Rezept geschaut, da heißt es: Aus den frischen oder getrockneten äußeren grünen Schalen der nicht völlig ausgereiften Nüsse werden Farbstoff und Gerbsäure nach einer Einweichzeit von 24 h durch Kochen in heißem Wasser (oft unter Zusatz von Pottasche) extrahiert.
    Weiter unten noch mal: Auskochung der Schalen in Alaunwasser oder die Zugabe von Alaun und starker Lauge.
    Dann vermute ich, dass das Walnuss-Öl aus den Nusskernen gepresst wird; das macht sich gut als Oberflächenbehandlung von Salatblättern -oder Frühstücksbrettchen - aber achtung - es trocknet sehr sehr langsam.
     
  3. Thomas SQ

    Thomas SQ ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Darmstadt
    Also wenn du gar nichts damit anzufangen weißt dann schreib mir doch mal einen Preis,
    würde dann ein Paket nehmen!

    grüße Thomas
     
  4. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Lichtenfels
    Walnüsse im Überschuss

    Hallo Arne,

    schließe mich dem Thomas an: Wenn Du bis zu 5 kg entbehren kannst, dann freue ich mich auf ein Paket. Einfach mal ein PN was Du dafür willst.

    Grüße aus Frangn

    Frank von Natural-Farben.de
     
  5. Antiskill

    Antiskill ww-eiche

    Beiträge:
    364
    Ort:
    Görlitz
    Thomas und Frank:
    esst ihr die?^^

    Gruß Eric :emoji_wink:
     
  6. Thomas SQ

    Thomas SQ ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Darmstadt
    Klar!
    Ich würde dir auch eine PN schicken,
    hab aber den Button dafür noch nicht gefunden ... :emoji_frowning2:(

    Grüße Thomas
     
  7. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Schreib noch zwei Beiträge und du bist
    berechtigt PN's zu schreiben. Wird erst
    nach 5 Beiträgen freigeschaltet.:emoji_wink:
     
  8. had

    had ww-nussbaum

    Beiträge:
    79
    Ort:
    pfahlbronn
    @Welaloba:
    Saftbraun ist als Handelsnamen etwas irreführend, Nusskörnerbeize wird meines Wissens aus Braunkohleanteilen hergestellt.
    Die aus den grünen Schalen gewonnenen Farbstoffe werden vor allem zum färben von Wolle genutzt,meines Wissens sind sie als Holzbeizen nicht so gut geeignet.
    Oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht?Habe es selbst noch nicht probiert.
    @Arne:als Oberflächenbehandlung bei Holz ist Nussöl wirklich nicht der Bringer!
    Nussversandhandel wie er sich hier anzubahnen scheint ist da sicher die bessere Alternative...
    Gruss Helmut
     
  9. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Grüne, getrocknete Nußschalen mit Salmiakgeist (25%ige Ammoniklösung) mehrere Tage stehen lassen ergibt eine hervorragende dunkelbraune Beize.
     
  10. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    6.142
    Ort:
    Wadersloh
    Ich habe 30kg pressen lassen. Gab herrliches Nussöl für die Küche. (Meinetwegen auch für die Oberflächenbehandlung..)
     
  11. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    2.974
    Ort:
    Deensen
    Wieviel kam den raus bei 30KG?

    Ist ja schon recht teuer sonst, aber auch echt lecker....
     
  12. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    6.142
    Ort:
    Wadersloh
    So 3-4 Liter. Bei ganzen Nüssen kannst du etwa 15% rechnen.

    Grüße
    Uli
     
  13. welaloba

    welaloba ww-robinie

    Beiträge:
    2.061
    Ort:
    Hofheim
    Grüß dich Helmut, die genannten Rezepte habe ich selbst auch nie ausprobiert, sondern gestern aus einem Buch über Beizen rausgeschrieben; dort sind teils auch ziemlich alte Rezepte zitiert.
    Vom Hörensagen kenne ich die Verwendung von Nussschale zum Färben. Ich gehe davon aus, dass das Braunkohlezeugs den Effekt imitiert und übertrifft. Ich bin damit immer sehr zufrieden. Die Mischung lässt sich in der Stärke ja beliebig einstellen.
    Der Name "Saftbraun" kam bei Kremer-Pigmente vor, kann sein, dass die den jetzt auch nicht mehr benutzen.
    Wenn du mal Walnüsse gepult hast, weißt du, was braune Hände sind.
    Gruß Werner
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden