image




»Anzeigen


Oberflächenbearbeitung von Teakholz

: Frage im Forum Neuling fragt Profi auf woodworker.de ;
Welche Möglichkeiten außer Teaköl gibt es, Oberflächen von Teakholz zu bearbeiten? Ich habe hier in ...
Zurück   woodworker > Holz-Forum > Neuling fragt Profi

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 01.01.2011, 07:06
ww-Pappel
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Roi Et, Thailand
Beiträge: 4
Oberflächenbearbeitung von Teakholz

Welche Möglichkeiten außer Teaköl gibt es, Oberflächen von Teakholz zu bearbeiten?

Ich habe hier in Thailand aus einer Plantage Teakholz gekauft mit einem hohen Splintholzanteil. Lohnt es sich, daraus Holzroste für Gartenmöbel zu bauen?
Wie muss ich dieses Holz behandeln?

Danke für eure Hilfe.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.01.2011, 11:38
ww-kastanie
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 27
Zu den allgemeinen Eigenschaften von Teak gibt es ausreichend Informationen.
Ich habe in den letzten 10 Jahren eine ganze Menge Teakholz in Form gebracht und verbaut (Bootsteile, Möbel und Außenanlagen).
Mittlerweile sehe ich auch, was daraus geworden ist.

1. Burma-Teak unbehandelt:
Vergraut, ansonsten wie am ersten Tag, kein Reißen, Splittern, Schliffern und kein kein Moos oder gar morsche Stellen.
Allerdings haben sich alle Arten Leimverbindungen außer Epoxidharz aufgelöst.
Im Innenbereich (Oberfläche poliert, sonst unbehandelt) keinerlei Veränderung zum Einbauzustand.

2. Plantagen-Teak unbehandelt:
Im Innenbereich keine Probleme. Im Außenbereich je nachdem.
Ohne ständigen Wasser- oder Erdkontakt mit der Möglichkeit abzutrocknen ebenfalls problemlos.

Markröhrennahe und Splintnahe Bereiche beginnen nach 5-6 Jahren bei häufigem/ständigem Wasser-Erdkontakt zu verzundern.
Reine Splintbereiche scheinen sogar etwas haltbarer zu sein.
Reines Kernholz, wo Markröhre und Splint großzügig entfernt wurden ist haltbar wie Burma-Teak.

Oberflächenbehandlung mit Teaköl im Außenbereich:

Ohne Schrubben und Ölen (bei den ersten Anzeichen dafür, daß Wasser nicht abperlt, sondern ins Holz einzieht - spätestens alle vier Monate) ist die Vergrauung nicht zu vermeiden.
Behandlungen mit den verschiedenen Wunderreinigern und Wunderbleichmitteln ohne mechanischen Abtrag (Schrubben, Schrubben und nochmals Schrubben) bewirken eine fleckige, scheckige Oberfläche, die vielleicht jemandem gefällt, der auch sonst auf Tarnmuster steht.
Schrubben wiederum führt zu einer rauheren Oberfläche, die wiederum schneller verschmutzt und das Reinigungs- und Pflegeintervall verkürzt.

Oberflächenbehandlung mit pigmentierten Ölen im Außenbereich:

Auf allen Oberflächen deutlich haltbarer als Teaköl (Streichintervall 2-3 Jahre), neigt auf allen horizontalen Flächen ab der zweiten Behandlung zu Fleckenbildung insbesondere bei Bodenbelägen.
Einzige Abhilfe: großzügiges Schleifen. Die schon erwähnten Wundermittel machen es nur schlimmer.

Oberflächenbehandlung mit Lack:

WENN unverzüglich nach Hobeln oder Schleifen mit Aceton gereinigt und anschließend lackiert wird, bleibt der Lack auch gut haften. Hat das im Holz enthaltene Öl Zeit zum oxydieren, ist die Lackierung reine Glückssache.Das gilt auch für Verklebungen.
Im Innenbereich ist Lack sehr dauerhaft, im Außenbereich stark qualitätsabhängig.

Derzeit versuche ich ein neues System im Außenbereich:
Owatrol Deksolje D1 und D2, allerdings nur auf vertikalen Flächen. Die Verarbeitung ist ähnlich unproblematisch wie Ölen.Die Oberfläche hochglänzend.
Laut Beschreibung soll sich die Nachbehandlung auf ein jährliches Nachölen beschränken, da die Oberfläche allmählich abwittert.
Im Holzbootbereich gibt es gemischte (wie bei jeder Oberflächenbehandlung zu erwarten) tendenziell jedoch positive Erfahrungen hierzu.
In einigen Jahren bin ich klüger.

Facit:
Plantagenteak ist meiner Meinung nach ein für Gartenmöbel sehr gut geeignetes Holz, WENN die Absicht besteht, lange Zeit Freude daran zu haben UND die graue Patina erwünscht ist ODER die Bereitschaft zu zeitaufwendiger Pflege langfristig gegeben ist. Sonst sollte man eine Holzart wählen, deren Oberflächenbehandlung weniger kritisch ist.

Zum Verbrennen ist es viel zu schade. Mit letztlich unbefriedigender Oberflächenbehandlung ist nicht einmal Verbrennen eine Option.

Ein schönes gutes neues Jahr wünsche ich allen!

Bruno
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.01.2011, 12:12
ww-Robinie
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Dortmund
Beiträge: 17.187
Danke für den sehr informativen Beitrag. Meinst du mit Wundermitteln diese Entgrauer, meist auf Basis von Oxalsäure? (Owatrol Net-Trol, Osmo Entgrauer, Biopin Teakholz-Entgrauer)

Sicherlich wird es auch größere Unterschiede bei Ölprodukten verschiedener Hersteller geben. Hast du da Erfahrungen? Ein Intervall von 2-3 Jahren bei dem pigmentierten Öl ist ja schonmal recht gut.
Mit Zitat antworten
Sponsor Links

lignoshop. Beschlaege fuer moebel
  #4  
Alt 02.01.2011, 13:12
ww-Eiche
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Darmstadt
Beiträge: 332
Hallo Bruno,

danke für Deinen ausfürlichen Bericht!
__________________
Viele Grüsse Felix
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.01.2011, 18:15
Benutzerbild von frankundfrei
ww-Robinie
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Lichtenfels
Beiträge: 2.062
Oberflächenbehandlung Teakholz

Hallo Bruno,

vielen Dank für diesen Beitrag aus der Praxis. Du bestätigst damit auch unsere Erfahrungen.

Natural bietet seit Jahren das Teaköl bewusst ohne Pigmente an.

Bei pigmentierten Ölen schreibst Du:

Zitat:
Auf allen Oberflächen deutlich haltbarer als Teaköl (Streichintervall 2-3 Jahre), neigt auf allen horizontalen Flächen ab der zweiten Behandlung zu Fleckenbildung insbesondere bei Bodenbelägen.
Wir weisen bei unserem Terrassenöl mit Farbpigmente auf eine jährliche Nachpflege. Dieses Öl ist im Gegensatz zu dem Teaköl leicht schichtbildend. Gerade bei Bodenbelägen wird jede Schicht und damit auch das Pigment abgearbeitet. Deshalb der Hinweis auf die jährliche Nachpflege.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
oberflächenbearbeitung, teakholz

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Teakholz natur / zur Farbe Goldkirsche lausch Neuling fragt Profi 1 20.01.2010 15:18
PENTA P Maritim Glänzender Edelstahl - edles Teakholz archiexpo Newsticker 0 22.12.2009 17:10
Importstopp für Teakholz aus Burma zeigt Wirkung dds-online.de - rss feed Newsticker 0 21.07.2009 08:10
teakholz verleimen steuermann Profi fragt Profi 8 11.01.2009 13:15
Verleimtes Teakholz FlorianB Neuling fragt Profi 5 22.03.2007 18:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412