image




»Anzeigen


Notwediger Treppenhandlauf

: Frage im Forum Neuling fragt Profi auf woodworker.de ;
ab wann ist an einer Treppe ein Geländer bzw. ein Handlauf notwendig? wo steht das?...
Zurück   woodworker > Holz-Forum > Neuling fragt Profi

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 15.10.2007, 10:35
Unregistriert
GAST
 
Beiträge: n/a
Notwediger Treppenhandlauf

ab wann ist an einer Treppe ein Geländer bzw. ein Handlauf notwendig?
wo steht das?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.10.2007, 12:27
ww-Ahorn (europ.)
 
Registriert seit: 05.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 137
Geländer überall da, wo eine Absturzgefahr bestehen kann
Handläufe werden zum Geländer gezählt, sie ermöglichen ein sicheres Begehen der Treppe.

Ich denke, beides gehört zur Treppe dazu und ist daher auch erforderlich.

vgl DIN 18065
__________________
"Massivholz" gibt es nicht, da jedes Holz "massiv" ist. Der Tischler spricht von Vollholz.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.10.2007, 12:32
ww-Esche
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Nürnberg
Beiträge: 595
Hallo,
es gibt vom Europa Verlag ein Lehrbuch über Treppenbau.
Da sollte sowas auch drin stehen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.10.2007, 13:24
ww-Pappel
 
Registriert seit: 09.2007
Beiträge: 5
Das steht in den jeweiligen Landesbauordnungen.

Meistens sind Geländer ab 1m Absturzhöhe, Handläufe ab 7 Stufen notwendig. Aber wie gesagt, genau steht das in der Landesbauordnung und die haben je nach Bundesland unterschiedliche Regelungen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.10.2007, 16:12
Benutzerbild von Eurippon
Moderator
 
Registriert seit: 05.2004
Ort: Eppelborn
Beiträge: 1.763
Meines Wissens nach sollte ab drei Treppenstufen ein Handlauf dran. Geländer ist gegen das Abstürzen in die Tiefe, der Handlauf zum Festhalten. Es werden aber oft (meistens) Geländer mit Handläufen gebaut.
Eine Treppe zwischen 2 Wänden braucht einen Handlauf, kein Geländer.
Ob Geländer (als Absturzsicherung) oder nur (Wand)Handlauf ist von der baulichen Situation abhängig. Ich meine mich aber zu errinnern dass ab 1m eine Absturzsicherung vorhanden sein muss...
Morgen hol ich mein Regelwerk mal raus, liegt jetzt in der Firma....
__________________
Gruss


Michael


Laughing into the face of natural selection since 1978...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.11.2007, 19:31
ww-Pappel
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Bad Windsheim
Beiträge: 2
http://www.woodworker.de/forum/notwediger-treppenhandlauf-t13972.html

Eurippon
konntest du schon einmal in dein Regelwerk schauen?
und weißt du welche DIN das ist?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.11.2007, 00:43
ww-Robinie
 
Registriert seit: 06.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 919
ab 3 Steigungen ist ein Geländer oder Handlauf erforderlich - wenn im öffentlichen Raum gelegen oder im Einflußbereich der Berufsgenossenschaft. Auch nur in diesen Bereichen gilt die Absturzhöhe von 80 cm, ab der ein Geländer erforderlich wird.
Im privaten Bereich kannst Du machen, was Du willst, solltest aber den Bauherrn auf die Abweichung hinweisen.

Gruß
Gero
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.11.2007, 10:02
Unregistriert
GAST
 
Beiträge: n/a
das genügt mir vorerst. Danke euch für die auskunft

gruß erich
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.11.2007, 17:56
ww-Tanne
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: 66287 Quierschied
Beiträge: 41
@garfilius,

von Hausdesignern bin ich ja vieles gewohnt, aber die LBO des eigenen Bundeslandes sollte man mindestens kennen. Und in fast allen anderen LBOs steht das auch und dann gibt es noch das StGB § 319 Baugefährdung, aber das braucht einen Architekten nicht zu kümmern, der hat ja seine Versicherung.

Sächsische Bauordnung (SächsBO)
§ 34 Treppen

(6) Treppen müssen einen festen und griffsicheren Handlauf haben. Für Treppen sind Handläufe auf beiden Seiten und Zwischenhandläufe vorzusehen, soweit die Verkehrssicherheit dies erfordert.

DIN 18065 (allgemein anerkannter Stand der Technik bei Wohngebäuden geringer Höhe mit bis zu zwei Wohnungen und Technische Baubestimmung in sonstigen Gebäuden)


3.5 Treppenlauf
Ununterbrochene Folge von mindestens drei Treppenstufen (drei Steigungen) zwischen zwei Ebenen.

So und nu mal einen Kopf darüber machen wie es im Falle eines Unfalls mit der Haftung der Verantwortlichen aussieht.
__________________
Grüße vom Saarländer
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.11.2007, 21:30
ww-Robinie
 
Registriert seit: 06.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 919
@josef ries

ich kenn wohl die SächsBO, hier ging es aber um jemanden, der - so verstand ich das zumindest - in der eigenen Wohnung selber einen Handlauf dran machen wollte - oder eben nicht. Da er dafür selber haftbar ist, kann er machen was er will. In meinem Fall dürfte ich so was nicht planen, ohne den Bauherrn darauf hinzuweisen, dass das nicht zulässig ist - und im übrigen äußerst unpraktisch.
Meine körperbehinderte Schwester braucht auch bis drei Steigungen einen Handlauf, und zwar links. Ist im öffentlichen Bereich also beidseitig m. E. ein Muß.

Das StGB ist keine eingeführte technische Baubestimmung - muß ich nicht kennen ;-)


Gruß
Gero

Geändert von garfilius (07.11.2007 um 21:32 Uhr).
Mit Zitat antworten
Sponsor Links

lignoshop. Beschlaege fuer moebel
  #11  
Alt 07.11.2007, 22:38
ww-Tanne
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: 66287 Quierschied
Beiträge: 41
Hallo Gero,
ich bin nur der Meinung, dass ein Baufachmann Laien auch auf seine Haftungsrisiken eindringlich aufmerksam machen muss.
Mit dem Grinsemann hat sich das schnell, wenn bei einem schweren Unfall der Staatsanwalt zu Besuch kommt.
Ich kenne einige Fälle, da hat die Versicherung Rats-Fatz den in Bewegung gesetzt.
__________________
Grüße vom Saarländer
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.11.2007, 23:24
ww-Robinie
 
Registriert seit: 06.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 919
erstaunlich, dass sich Staatsanwälte auf Versicherungswunsch bewegen. Als ich die mal gebraucht hätte, kam nach einem Dreivierteljahr das Standardschreiben "...eingestellt...".
Bei @unregistriert kann man nicht ins Profil gucken, deshalb Vermutung:
a) privat will für seine eigene Wohnung für den Selbstbau wissen, an welche Vorschriften er sich zu halten hat -> da es seine eigene "planerische Haftung" ist und er der alleinige Nutzer, kann er machen, was er will.
b) eher unwahrscheinlich:ein gewerblich Tätiger will sowas beim Kunden einbauen
gilt mein Hinweis: Auftraggeber auf Abweichung hinweisen
c) jemand sammelt Argumente gegen seinen Handwerker -> weiter wie b)

Ansonsten stimme ich Dir voll zu: Die Baufachleute müssen hinweisen! Um den eigenen Untergang zu verhindern! Mich wundert immer wieder, wie lasch Firmen das handhaben.

Gruß
Gero
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
-

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358