image




»Anzeigen


Möbel mit Öl oder wachs?

: Frage im Forum Neuling fragt Profi auf woodworker.de ;
Hallo, ich habe ein Küchenbüffet gebraucht bekommen. Nun möchte ich die schon etwas mitgenommene Oberfläche ...
Zurück   woodworker > Holz-Forum > Neuling fragt Profi

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.09.2004, 23:27
ww-Tanne
 
Registriert seit: 05.2004
Ort: Raum Heidelberg
Beiträge: 40
Frage Möbel mit Öl oder wachs?

Hallo,
ich habe ein Küchenbüffet gebraucht bekommen.
Nun möchte ich die schon etwas mitgenommene Oberfläche nachbehandeln. Aber ich weiß nicht ob da Wachs oder Öl drauf ist.
Wie kann man das feststellen?
Was benutzt man zur Nachbehandlung, wenn man nicht weiß was vorher draufkam?

Danke und Gruß

Günni
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.09.2004, 00:17
Benutzerbild von Eurippon
Moderator
 
Registriert seit: 05.2004
Ort: Eppelborn
Beiträge: 1.763
Hallo gfuchs;

um heraus zu finden ob Wachs oder Öl drauf ist gibt es 2 Möglichkeiten:

1. an einer nicht direkt sichtbaren Stelle mit Spiritus eine Lösprobe machen. Bei Wachs bilden sich schnell Schlieren bzw. löst der Alkohol den Wachs an. Sollte aber zur Probe nicht an einer direkt sichtbaren Stelle angewendet werden.

2. mit Schleifvlies oder Stahlwolle aus dem Baumarkt (000) über das Holz gehen. Bei Wachsoberfläche gibt es sehr schnell weisse Spuren auf der Wolle.

Wenn kein Wachs drauf ist kann man einfach nachölen. Da gibt es verschiedene Öle.
Ich bevorzuge Tungöl oder Holzöle von Clou und Zweihorn.
Alternativ kann man auch Walnussöl aus dem Bioladen verwenden.

Bei einer Wachsöberfläche hängt es vom Zustand ab.
Oftmals lohnt der Abwasch mit Spiritus und Stahlwolle (00).
Danach normal Ölen. Dabei die Herstellervorschriften beachten!!!

Wenn nur das Wachs aufgefrischt werden muss, tränke ich immer einen Lappen mit Spiritus und wasche die Oberfläche ab. Danach mit Hartwachs oder gemischten Wachsen nach Herstellerangaben verfahren. Meistens muss die gew. Oberfläche noch nachpoliert werden.

Hoffe geholfen zu haben und wünsche gutes Gelingen...

Anhang: Ich will hier keineswegs behaupten, Alkohol löst Wachs auf. Dies stimmt natürlich nicht. Aber er löst ausgehärteten Wachs auf Oberflächen wieder leicht an. In einer Wachslösung ist auch Alkohol enthalten, damit der Wachs weich bzw. verarbeitungsfähig bleibt. Diesen führt man mit Spiritus zum Teil wieder zu. Deshalb sind auch Wachsoberflächen nicht trinkalkoholbeständig. Bei mir funktioniert dieses immer ganz gut.
__________________
Gruss


Michael


Laughing into the face of natural selection since 1978...

Geändert von Eurippon (15.11.2004 um 00:35 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.09.2004, 12:18
ww-Tanne
 
Registriert seit: 05.2004
Ort: Raum Heidelberg
Beiträge: 40
Cool

Hallo Eurippon,
Das geht aber prompt hier!!!

Deine Tipps helfen mir bestimmt weiter.

Dank und Gruß
Günter
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.09.2004, 22:26
Moderator
 
Registriert seit: 11.2003
Ort: Redwood City, Kalifornien USA
Beiträge: 2.538
Wachs/Oel

Hallo Guenter,

an den guten Beitrag von Eurippon ist nichts hinzuzufuegen.
Ich verwende statt Spiritus, Terpentin/ersatz, da ich bei der Verwendung von Spiritus oefters weisse Flecken/Ablagerungen in Poren/Spalten/Kratzern erhielt, oft erst nach einigen Tagen.

Viel Erfolg

mfg

Ottmar
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.10.2004, 00:28
ww-Pappel
 
Registriert seit: 10.2004
Beiträge: 7
Frage @ Eurippon : Wachs auf Oel?

Hallo Eurippon

Kann ich auch Wachs auf einen geölten Tisch auftragen (Produkt von Team7)? Es handelt sich um Amerik. Nussbaumholz...

Und wie entferne ich Flecken, die durch überschüssiges Oel auf der Holzoberfläche entstanden sind?

Gruss
Marie
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.11.2004, 18:47
ww-Pappel
 
Registriert seit: 11.2004
Beiträge: 1
weißer Belag auf geölten Möbeln

Hallo Eurippon,

kann es sein dass es nach dem Ölen von Kiefermöbelteilen (gedrechselte Füße) zur Auskristallisation kommt, was dann eine weißen Belag gibt, der mit einem Lappen wieder entfernt werden kann, oder ist das Schimmel.

Danke für eine Info

Brezel
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.11.2004, 09:26
Moderator
 
Registriert seit: 11.2003
Ort: Redwood City, Kalifornien USA
Beiträge: 2.538
Wachs

Hallo Marie.

Ich entferne Flecken auf geoelten Oberflaechen in der Weise, dass ich auf die Flaechen das urspruenglich verwendete Oel auftrage und mit 280/320er Schleifpapier nass in nass die Flecken ausschleife. Das Oel mit einem Lappen abwischen und trocknen lassen mindestens 24 Stunden. Sollte es sich um Flecken handeln die ueber groessere Flaechen verteilt sind ist es ratsam die gesamte Oberflaeche nass in nass zu schleifen. So kann eine gleichmaessigere Oberflaeche erzielt werden. Die Flecken verschwinden meist beim ersten Versuch. Ich kann mich nicht erinnern dass ich je einen zweiten Versuch benoetigte.

Auf eine getrocknete geoelte Flaeche kannst du ohne weiteres Wachs auftragen. Ich mische mir mein Wachs selbst und habe wenig Erfahrung mit fertig gekauftemWachs. Da die Wachsmischungen von Hersteller zu Hersteller verschieden sind, wuerde ich mich an die Hinweise des Herstellers halten. Gewachste Flaechen sind sehr einfach in gutem Zustand zu halten, da evtl. Flecken mit einem neuen Wachsauftrag mit 0000 (4 Nullen) Stahlwolle aufgerieben sich problemlos entfernen lassen. Das Wachs trocknen lassen und der Umgebung mit entsprechendem Abreiben angleichen.

Wichtig bei Wachsauftrag auf einer vorher nicht gewachsten Flaeche das Uebeschuessige Wachs mit 00 (2 Null) Stahlwolle sorgfaeltig in Holzfaserrichtung abreiben. Falls ueberschuessiges Wachs auf der Oberflaeche verbleibt, fuehlt sich diese irgendwie klebrig an und bindet leicht Staub, Schmutz und Speisereste.

Viel Erfolg.

Mfg

Ottmar


PS: Eine neue Erfahrung auf gewachster Oberflaeche machte ich kuerzlich. Ein Kunde stellte ein Koerbchen mit reifen Tomaten auf eine von mir restaurierte Eisbox. Der auslaufende Tomatensaft produzierte mehrere 5Markstueck grosse Flecken auf denen das Wachs vollkommen verschwunden war. Die Flecken waren nur durch intensives Bleichen der gesamten Oberflaeche und durch Farbangleichung zu beseitigen.
Mit Zitat antworten
Sponsor Links

lignoshop. Beschlaege fuer moebel
  #8  
Alt 04.11.2004, 18:16
ww-Pappel
 
Registriert seit: 10.2004
Beiträge: 7
Cool

Hallo Ottmar

Besten Dank für Deine Antwort!

Ich hab meinen Schreiner noch gefragt, der sagte, dass man das überschüssige Oel mit Terpentin entfernen solle und dann einfach nochmals nachölen!
Was meinst dazu?

Liebe Grüsse
Marie
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.11.2004, 20:47
Moderator
 
Registriert seit: 11.2003
Ort: Redwood City, Kalifornien USA
Beiträge: 2.538
Terpentin

Hi Marie,

einmal getrocknete Oele wie Tung/Leinoel und Mischungen daraus sind nicht mehr anloesbar, falls der Flecken oder die Flecken sich in der getrockneten Oelflaeche befinden hilft Terpentin nicht. Terpentin koennte nur helfen falls es sich bei den Flecken um irgendwelche Ablagerungen auf der Oberflaeche handelt und diese Terpentinloeslich sind. Du kannst ja mal vorsichtig probieren ob sich was aendert wenn du mit einem Wattestaebchen Terpentin auf einen Flecken auftupfst und leicht damit abreibst.

Aus meinen frueher gemachten Erfahrungen kann ich nur sagen, dass ich schneller mit einem nass in nass oelschliff zum Ziel komme. Falls das herum probieren nicht klappt muss ich es letzt endlich doch tun.

Viel Erfolg.

mfg

Ottmar
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.11.2004, 21:11
ww-Pappel
 
Registriert seit: 10.2004
Beiträge: 7
Daumen hoch

Ich dank Dir für Deine Ratschläge. Der Schreiner kommt morgen vorbei. Schauen wir, was dabei rauskommt. Ich geb Dir dann Bescheid!

Die Flecken sind derart beschaffen, dass man sie spürt, wenn man mit der Hand über den Tisch fährt, eben wie Wachs... Schreiner sagte, dass es sich dabei um Oel handelt, dass "nach dem Oelen" noch aus den Poren getreten ist...

Ich als Laie kann da natürlich nicht mithalten :-)

Schönen Abend noch wünscht DIr
marie
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03.06.2009, 20:07
Unregistriert
GAST
 
Beiträge: n/a
Gesellenstück Kirschbaum

MOIN mOIn kan mir jemand helfen ich baue ein sidebord aus kirschbaum soll ich es ölen oder wachsen habt ihr ein paar tipps für mich es soll nacher ein fersehgerät drauf stehen und sonst nur als ablage und dienen
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.06.2009, 20:30
Moderator
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: Berlin-Wedding
Beiträge: 3.147
Ölen und dann wachsen. Ergibt einen guten Schutz und ein glatte OF. Gruß Heiko
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.06.2009, 17:49
Benutzerbild von frankundfrei
ww-Robinie
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Lichtenfels
Beiträge: 1.758
Kirschbaum ölen..

Hallo Gast,

erstmal würde ich an Deiner Stelle immer eine neue Frage auch neu einstellen und nicht nur an älteren Fragen anhängen. Dann gehen noch mehr konkreter auf Deine Frage ein.

Wenn du Kirschbaum ölst, dann feuert das an und die Optik von dem Holz wird kräftiger, auch dunkler. Das Öl sättigt die Faser und somit kann nicht so schnell fremde Feuchtigkeit oder Schmutz in die Tiefe eindringen. Deshalb ist Ölen vor dem Wachsen sehr zu empfehlen.

Wachs schließt auf der Oberfläche die Poren und Du kannst es sogar leicht schichtbildend aufbauen. Es schützt aber nicht vor Feuchtigkeit. Wegen der Porenfüllung kann man Wachs auf Glanz polieren.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural Naturfarben
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.03.2011, 13:31
ww-Pappel
 
Registriert seit: 10.2010
Ort: Kirchseeon bei München
Beiträge: 6
das etwas andere Öl Problem

Servus miteinander,
ich habe eine Teak Holz Gartengarnitur 1 Tisch und vier Stühle geschliffen und nachgeölt.
Leider trocknet das Öl nicht vollständig, so dass eine leicht klebrige Oberfläche entstanden ist.
Kann mir jemand sagen, wie ich das Kleben beseitigen kann, ohne alles noch einmal abzuschleifen.
Ich denke darüber nach, ob es Sinn macht alles mit Verdünnung oder Spiritus abzuwaschen...
Freue mich auf euer Feedback

Christian
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.03.2011, 13:45
Benutzerbild von frankundfrei
ww-Robinie
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: Lichtenfels
Beiträge: 1.758
Überölte - klebrige Flächen bearbeiten

Wenn es nur kleine Stellen sind, dann frisches Öl auftragen, kurz einwirken lassen und mit groben Pad abreiben und mit gut saugenden Tüchern alles trocken polieren.

Wenn es große Flächen sind, bzw. der Anstrich schon älter ist, dann mit Orangenschalenöl anlösen, mit groben Pad abreiben und mit Tüchern trocken polieren.

Den Vorgang habe ich mal näher beschrieben:

Zuviel geölt - klebrige Oberfläche

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
-

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Öl auf Beize? Öl auf Außentüre? Johann Neuling fragt Profi 4 28.02.2007 13:49
Holz im Aussenbereich: Öl oder Lasur norbert1 Neuling fragt Profi 1 15.02.2005 13:20
Eiche  -> Öl oder Wachs Das alte Forum bis 08/2003 3 25.08.2003 16:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361