image




»Anzeigen


Aufsatzwaschtisch auf "Holzplatte"

: Frage im Forum Neuling fragt Profi auf woodworker.de ;
Hallo, ich plane ein neues Bad und möchte gerne 2 Aufsatzwaschtische auf eine "Holzplatte" montieren. ...
Zurück   woodworker > Holz-Forum > Neuling fragt Profi

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.06.2007, 20:19
Unregistriert
GAST
 
Beiträge: n/a
Frage Aufsatzwaschtisch auf "Holzplatte"

Hallo,

ich plane ein neues Bad und möchte gerne
2 Aufsatzwaschtische auf eine "Holzplatte" montieren.


Was ist für eine Platte zu verwenden und worauf muss ich dabei achten?
z.B wenn das Ablaufloch für die Schale eingeschniiten wird.
Wie wird sie am besten abgefangen, denn es kommt ja ein ziemliches Gewicht auf die Platte.

Über eine Antwort vom Profi freue ich mich schon jetzt.

Ulla
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.06.2007, 22:31
Benutzerbild von heiko-rech
ww-Robinie
 
Registriert seit: 01.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 2.726
Hallo Ulla,

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
ich plane ein neues Bad und möchte gerne
2 Aufsatzwaschtische auf eine "Holzplatte" montieren.

Was ist für eine Platte zu verwenden
Eine, die dir gefällt und idealerweise auch noch zum Bad paßt.
Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
und worauf muss ich dabei achten?
z.B wenn das Ablaufloch für die Schale eingeschniiten wird.
Dass das Loch paßt.

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Wie wird sie am besten abgefangen, denn es kommt ja ein ziemliches Gewicht auf die Platte.
Am besten mit Unterschränken.
Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Über eine Antwort vom Profi freue ich mich schon jetzt.
Wenn du sinnvollere Antworten, als die von mir jetzt haben möchtest, solltest du dein Vorhaben etwas genauer darstellen. Da sind einfach noch zu viele Punkt offen:
- Möchtest du eine Massivholzplatte, oder eine beschichtete?
- Wenn Masivhilz, welches würde dir gefallen?
- Wo siehst du Probleme? z.B. ablaufloch für die Schale. Damit meinst du sicherlich die Durchführung des Rohres.

Das beste wäre, du schilderst mal deine Idealvorstellung, ohne zunächst auf die Maschbarkeit zu achten. Was dann wie machbar wäre, kann man dann hier im einzelnen klären.

Gruß

Heiko

P.S. Holz im Bad ist viel unproblematischer, als viele glauben, solange ordentlich gelüftet wird und kein stehendes Wasser auf dem Holz bleibt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.06.2007, 20:51
Unregistriert
GAST
 
Beiträge: n/a
Frage

Danke Heiko.

Du hast recht.
so werde ich mal schildern was ich mir vorstelle:

es gibt diese Aufsatzwaschschalen, zB loop & friends, oder so.
Diese werden sehr oft nur auf einer Trägerplatte ohne Untergestell abgebildet.

Im Internet gibt es diese natürlich wesentlich preiswerter.
Nur gibt es dazu keine Möbel.


Mein Wunsch:
Auf einer "frei" an der Wand hängenden Holzplatte (ca 1,50m lang) sollen
2 Waschschalen installiert werden.

die Waschschalen haben ein Armaturenloch
(Armatur soll auf der Schüssel und nicht auf der Platte stehen)
sowie zT einen Überlauf oben,
alle haben unten den Auslauf zum Siphon.

Im Bad wird eine Sauna eingebaut, so wäre es natürlich schön,
hierfür auch eine Holzplatte zu nehmen.

Was für ein Holz nehmen, was beachten, wie es behandeln, welche Stärke usw

Vielen Dank für die Antwort

Ulla
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.06.2007, 09:08
Benutzerbild von carsten
Moderator
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: zwischen Koblenz und Wiesbaden
Beiträge: 7.547
Hallo

zwecks Auswahl und auch Mantage des Waschbeckens wendest du dich am besten an einen Sanitärfachmann.
Zum Holz: Wie Heiko schon gepostet hat welches würde dir gefallen. Die Auswahl an Hölzern ist recht groß. Als kleine Auswahl der gängigsten Hölzer die ich in Betracht ziehen würde. Eiche (gelblich bräunlich), Nußbaum ( dunkelbraun), teak ( rötlich bräunlich), Lärche ( gelblich hell aber auch mal rötlich) unbedingt Muster ansehen. Ist wie gesagt ne Auswahl, mgl sind fast alle Hölzer ( konstruktiver Holzschutz ist da wichtig)
Der passende Handwerker wäre der Schreiner / Tischler. Der kann auch das Loch bohren und in Sachen Holzauswahl und Oberfläche beraten.
Die Stärke ist letztendlich auch vom Beckenmodell ( Gewicht) als auch der Art und Weise der Befestigung der Platte abhängig. So aus dem Bauch heraus würde ich auf 40-50 mm tippen. Falls das optisch zu stark wirken sollte kann der Schreiner durch Profilierung z.B. starke Fase die Optik beeinflussen.
Oberfläche: ich bevorzuge Öl
Mit Hilfe der Forensuche ( blauer Balken unter dem Logo) Stichworte Waschtisch, Bad, Öl, ölen dürftest du reichlich lesestoff bekommen.
__________________
Ciao von now
Carsten
http://www.adac.de/rettungskarte/
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.06.2007, 15:03
ww-Ulme
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 193
Hallo

Ich las gerade : " ...freitragend...". Das ist zumindest ambitioniert. Bei den Schüsseln benötigts du ca 40cm Tiefe, jetzt versuche ich mir vorzustellen eine 50x400x1500mm Platte mit 2 Waschtischen (+Wasser) freitragend an einer Wand anzubringen.

Schwierig. Vielleicht könnte man Zargen und Stützen anbringen, wo die Siphone durch die Platte stoßen, wäre aber nicht mehr freitragend (und nicht mehr schön). Oder die Platte tief in Wand einnuten (Zargen ?) .

Ansonsten habe ich gerüchtweise gehört, dass die berühmten "Siemens Lufthaken" neuerdings auch in Möbelqualität herstellt werden.

Grüße Tim
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.06.2007, 16:10
Benutzerbild von Löfe
ww-Birnbaum
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Haibach
Beiträge: 233
wie wärs mit stahlseiten an der decke? also 2 stück, an jeder der vorderen ecken eine?

weiterhin könntest du 2 "starke pfosten" drunter machen in denen du dann die siphone laufen lässt?
__________________
Lg, Löfe
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.07.2007, 23:51
ww-Pappel
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 4
Hallo,

ich finde Eure Antworten reichlich schnöselig. Da wollte Ulla ein paar Tipps von Fachleuten und diese Fachleute haben nichts Besseres zu tun als sich lustig zu machen. Schade um die Qualität des Forums...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.07.2007, 00:12
ww-Robinie
 
Registriert seit: 03.2007
Ort: Nordostbayern
Beiträge: 1.004
Hallo Ulla,

also ich finde Dein Verhalten aber auch unangemessen. Kostenlos Tips von Fachleuten haben wollen und dann nicht mal ein wenig Spass verstehen? Geiz ist doch geil! Also ich habe gelesen, dass alle Vorredner Gedanken zur Befestigung gesponnen haben. Einer hat sich einen Scherz erlaubt. Du verallgemeinerst das auf alle, die geantwortet haben.

Mein Tipp: Stell dich doch hin und halte Deine Platte selbst oder bezahl für eine Planung. Dann kannst Du auch Kritik üben und beleidigt sein.
Gruss
Jochen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.07.2007, 00:35
Benutzerbild von heiko-rech
ww-Robinie
 
Registriert seit: 01.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 2.726
Hallo,

Zitat:
Zitat von renoviermami Beitrag anzeigen
ich finde Eure Antworten reichlich schnöselig. Da wollte Ulla ein paar Tipps von Fachleuten und diese Fachleute haben nichts Besseres zu tun als sich lustig zu machen. Schade um die Qualität des Forums...
Ich fühle mich mal angesprochen...

Meine Antwort sollte ein Wink mit dem Zaunpfahl sein, der ja auch angekommen ist. Das Zweite Posting von Ulla war aussagekräftig und es wurden ja auch entsprechende Lösungsvorschläge gemacht, was ich ja auch schon in meiner ersten Antwort getan habe.

Hinweise auf den nächsten Schreiner, der sowas machen kann, kommen hier immer nur dann, wenn es um Sachen geht, von denen der erfahrene Schreiner weiß, dass dies nur schwer von einem Laien umgesetzt werden kann. Eine Konstruktion, wie die geschilderte ist so ein Fall.

Gruß

Heiko
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.07.2007, 00:45
ww-Pappel
 
Registriert seit: 06.2007
Beiträge: 4
Ja, da hab ich überreagiert. Ich ärgere mich halt darüber, wenn ich das Gefühl habe, dass Laien, insbesondere Frauen, nicht ernst genommen werden. Im übrigen wurde mir persönlich im Forum sehr gut geholfen. Mein eingenes Vorhaben ist durch hilfreiche Tipps richtig gut geworden. Also: nix für ungut...
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11.07.2007, 01:25
ww-Pappel
 
Registriert seit: 07.2007
Ort: Oelde
Beiträge: 4
Also ich würde schon mal an deiner Stelle darüber nachdenken ob du bei der Wahl des Materials aus Kosten- und Stabilitätsgründen nicht besser auf Tischlerplatte umsteigst und dann mit einer passenden Lasur zum Saunaholz arbeitest.

Die Umsetzung deiner Halterung ist aber wirklich ein Problem, da haben die anderen recht. Eine Möglichkeit wäre eine weitere Platte im 90grad-Winkel an den Waschtisch zu schrauben und am besten zusätzlich noch zu verleimen (bitte Flachdübel nicht vergessen) und diese dann als Rückwand vernünftig an der Zimmerwand zu verankern. So solltest du eine stabile Befestigung bekommen und sparst dir zusätzlich irgendeinen Fliesenspiegel.

Ich hoffe es hilft wart nur so ne Idee

Gruß kaiva
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.07.2007, 13:10
Benutzerbild von Ulme/Robinie
ww-Birke
 
Registriert seit: 07.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 66
Blinzeln

Hallo Ulla


Das mit den Waschbecken ist schwierig.

Du hast geschrieben so was gesehen zuhaben. Im Netz??? oder Fotos !!!! Mit einem Link oder Foto kann man vieleicht besser helfen.

Das mit dem Freitragen ist eine Sache für sich.

Zu mal da nicht nur das Gewicht eine Rolle spielt, sondern auch gefahren für kleine Kinder. Ich habe einen kleinen Sohn und der hat die Angewohnheit sich an das Waschbecken zu Hängen und man kann in dem Alter sagen was man will. Nun ist das Waschbecken nicht mehr Freitagend. Jetzt kann ich ruhg schlafen

mfg Ulme/Robinie Jan

Geändert von Ulme/Robinie (11.07.2007 um 13:14 Uhr). Grund: gruß vergessen
Mit Zitat antworten
Sponsor Links

lignoshop. Beschlaege fuer moebel
  #13  
Alt 11.07.2007, 21:32
ww-Fichte
 
Registriert seit: 07.2007
Ort: Prittriching
Beiträge: 16
Hallöchen,
Nun das mit dem freitragend ist schon eine Intressante Sache ich habe so etwas ähnliches die Tage bei einem Kunden montiert ( arbeite als Schreiner bei einem Möbehaus in Bayern als Bad und Küchenmonteuer )

Es gibt Becken die an der Wand befestigt werden, die So wie Du es wünscht, unten recht gerade sind wo man eine Platte darunter Montiert so das das ganze danach aussschaut das die Becken darauf auf liegen, das Problem an der ganzen Sache ist halt die Halterung für die Platte, wir hatten bei der Platte 6 Löcher drinne, die waren 35 cm tief in die Platte gebohrt, die als Halter dienen, als Gegenstück war eine Stahlplatte mit 6 Bolzen angebracht, man musste nun halt die Stahlplatte an die Wand montieren und konnte somit die Platte reinschieben, aber dabei ist vorsicht geboten.. vorher alles genau ins Wasser bringen und am besten die Löcher mit Silikon füllen, damit man die Platte nicht runterziehen kann, denn das haben nämlich immer die Kinder des Kunden gemacht, aber ansonsten war das eine recht stabile Lösung mit der Stahlplatte, konnte mich sogar darauf stellen, ohne das sich die Platte bewegt hat.

Hoffe das ich das einigermaßen beschrieben habe, wenn nicht dann versuche ich mich mal an einer Zeichnung ohne CAD .. da ich darauf noch sparen muß.. AutoCAD ist halt net billig :-(
Nachtrag:
Habe gerade mal bei VB geschaut.. so ein ähnliches Becken habe wir montiert nur von einer Italienischen Firma :
Badmöbel: Villeroy & Boch

Vielleicht hilft die das ?!

Grüße aus Bayern

Stefan

Geändert von S.Hatzelmann (11.07.2007 um 21:38 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.07.2007, 22:44
ww-Robinie
 
Registriert seit: 02.2005
Beiträge: 777
Hallo,
für den Fall, daß das da überhaupt noch Interesse besteht. Ich habe mal sowas gemacht, Bilder davon sind in meinem Album. Die "Platte" ist allerdings ein flacher Korpus mit 22cm Höhe und 53cm Tiefe. Selbst mit dieser Höhe war der Zug auf den Dübeln erheblich und das ganze nur in einer soliden Wand zu verankern. Das ist nichts für 8er Dübel, eher was für Injektionsanker. Ich hatte es leichter und konnte durch die Wand durchbohren und rückseitig Gewindeplatten setzen. Die Kräfte müssen natürlich auch in das Werkstück selbst eingeleitet werden.
Manchmal ist das eben so-eigentlich nur ein Brett, trotzdem anspruchsvoll und für Anfänger voller Tücken.
Ich würde, wenn ohnehin renoviert wird, T-förmige Konsolen aus 4K-Stahlrohr vom Schlosser an die Wand schrauben und eine Platte auflegen. Die Rohre an der Wand können dann in geeigneter weise verkleidet werden. Wenn man das geschickt anstellt, sieht man am Ende nichts mehr von der Tragkonstruktion, die Platte scheint zu schweben.
Grüße,
Jens
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.04.2009, 08:43
Unregistriert
GAST
 
Beiträge: n/a
Waschtischträger

Hallo,

es gibt in Duisburg eine Firma welche Wasserresistente Trägerplatten für Waschtische herstellt. Diese gibt es in verschidenen Design`s. Schau mal auf: www.obtego-dekor.de.

Liebe Grüße aus Duisburg
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
-

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krenov in Europa - Wo lernt man kunstvollen Möbelbau? Spannemann Profi fragt Profi 22 24.06.2006 13:16
Kunde zahlt nicht pius Profi fragt Profi 11 05.06.2006 17:58
Vermarktung auf Handwerksmärkten und ähnlichen Veranstaltungen Elsbär Profi fragt Profi 2 01.04.2006 10:25
Flecken auf Eichenfußboden GUL_DUKAT Neuling fragt Profi 2 23.11.2004 09:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362